Judo-Bundesliga - so fühlten und feierten sich jetzt die Kämpfer von Asahi Spremberg. Doch nur für wenige Stunden. Dann wurde klar, dass sie lediglich aufgrund einer falschen Ergebnismeldung des Ligakonkurrenten Eberswalde im Internet auf dem 2. Platz gelandet waren. Nach der Korrektur rutschten die Spremberger auf den Bronzerang, feierten diesen aber nach ihrem 10:4-Heimsieg gegen Köln genauso heftig.