Auf der 5-km-Strecke waren mit der 13-jährigen Jasmin Leh (4. Platz / 0:33 h) und dem 15-jährigen Denis Iwanowski (4. Platz / 0:28 h) schon die jüngsten Hoyerswerdaer Läufer erfolgreich.

Auch die ältesten Läufer aus der Zuse-Stadt, Horst Linke (M80 / 4. Platz / 0:44 h) und Karl-Heinz Noack (M85 / 1. Platz / 0:38 h), unterstrichen einmal mehr ihre Unverwüstlichkeit. Siegreich für den Lauftreff Lausitz (LTL) waren Sophia Ziesche (W19 / 0:28 h) und Ina Heller (W45 / 0:21 h) sowie Wolfgang Oehme (M65 / 0:33 h) und Rainer Schlachte (M30 / 0:43 h). Besonders der behinderte Sportler Rainer Schlachte lief auf der Nebenstrecke der Herren sein diesjähriges bestes Rennen und belohnte damit seine fleißige Trainingsarbeit der letzten Wochen. Über die 10-km-Distanz schaffte Johann Riedmann (M45 / 2. Pl. / 0:38 h) das beste Tagesergebnis.

Der Friedenslauf war der zehnte Wertungslauf im Niederlausitzcup. Am 27. August werden beim Ilse-Seelauf (7 km / 12 km) in Großräschen die nächsten Wertungspunkte vergeben.

Weitere Ergebnisse des LTL Hoyerswerda:

5 Kilometer: Jacqueline Leh (W35 / 6. Platz / 0:28 h); Nicole Reiser (W30 / 4. Platz / 0:30 h); Petra Löschner (W50 / 2. Platz / 0:33 h); Anett Winkler (W35 / 8. Platz / 0:32 h)

10 Kilometer: Mike Polischtschuk (M45 / 4. Platz / 0:44 h); David Habeck (M30 / 4. Platz / 0:44 h).