Die Fortsetzung der Global Champions Tour der Springreiter in diesem Jahr ist ungeklärt.
„Wir werden sehr bald entscheiden, ob es möglich ist, sichere Events in diesem Jahr zu veranstalten - natürlich unter Einhaltung der Vorgaben der nationalen Regierungen - oder ob wir frisch im nächsten Jahr beginnen werden“, sagte Jan Tops, der Gründer der wichtigsten Pferdesport- Serie, in einer Mitteilung. „Wir hoffen auf ein positives Ergebnis.“
Die Global Champions Tour ist die höchst dotierte Springsport-Serie der Welt mit einem geplanten Gesamtpreisgeld von mehr als 40 Millionen Euro. Bisher konnte nur Anfang März in Doha die erste von 18 geplanten Stationen geritten werden. Zahlreiche Etappen, darunter das Hamburger Derby, sind ausgefallen. Auch das zur Serie gehörende Turnier im Juli in Berlin steht vor der Absage.