Zur Halbzeit lag der Gastgeber beim 14:15 noch mit einem Treffer zurück. In der zweiten Halbzeit steigerte sich der LHC aber und konnte in der 40. Minute erstmals beim 19:17 eine Zwei-Tore-Führung herauswerfen. Grundlage war eine stabilere Deckung mit einem guten Torwart Tony Mudrick. Bester Torschütze war Alexander Takev mit sieben Treffern. Cottbus wahrte mit dem Sieg seine Aufstiegschancen und bleibt Zweiter.