Mit einem wichtigen 27:26-Sieg in einer bis zur letzten Sekunde spannenden Partie gegen den MTV Wünsdorf, einem weiteren Anwärter um einen Medaillenplatz, hat der Kurstädter HC-Nachwuchs am Samstag den zweiten Platz hinter dem LHC Cottbus gefestigt. Und da die Cottbuser unerwartet gegen Wildau zu Hause verloren, können die Liebenwerdaer sogar leise von der Landesmeisterschaft träumen, denn der HCL hat jetzt nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter. Die Halle tobte, als die Gastgeber beim 26:26 15 Sekunden vor Schluss einen Freiwurf bekamen und Paul Götze den Ball im Wünsdorfer Tor unterbringen konnte.

Torschützen: Paul Götze (8), Nico Manig (6), Erik Schiffner (4), Tom Haufschild (3), Eric Franke (2), Pascal Simon (2), Fabian Weigl (1), Lukas Großmann (1).