Mitten in der Corona-Krise hat Handball-Bundesligist MT Melsungen den am Saisonende auslaufenden Vertrag mit Trainer Gudmundur Gudmundsson um ein Jahr bis zum 30. Juni 2021 verlängert.

Der 59 Jahre alte Isländer hatte bei den Nordhessen erst Ende Februar die Nachfolge des entlassenen Heiko Grimm angetreten und bis zur Aussetzung der Saison wegen der Coronavirus-Pandemie lediglich drei Pflichtspiele mit seinem neuen Team bestritten.

„Wir haben schnell festgestellt, dass es zwischen uns einfach passt und deshalb auch intensiv die Möglichkeit einer weiteren Zusammenarbeit ausgelotet“, begründete MT-Vorstand Axel Geerken die schnelle Vertragsverlängerung. Verein und Trainer vereinbarten zudem, sich in einem jährlichen Rhythmus über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit zu verständigen. „Der Vertrag ist eine faire Lösung, weil er beiden Seiten ein Mindestmaß an Sicherheit bietet und darüber hinaus eine gewisse Flexibilität ermöglicht“, sagte Gudmundsson.

Vereinsmitteilung