Von den dreizehn gemeldeten Paaren waren zehn Paare aus ganz Deutschland angereist. Grzegorz und Natalia gelang es als einzigem A-Klasse-Paar, sich gegen die angetretenen S-Klasse-Paare durchzusetzen und sich für das Finale zu qualifizieren. Auch hier zeigten sie nochmals ihr ganzes Können und ließen wieder drei S-Klasse-Paare hinter sich. Damit ertanzten sie sich einen guten dritten Platz - eine Leistung, die sie sicher auch ihren Trainern Remigiusz Lesniañscy, Beata und Maciej Felzenowski und Asis Khadjeh-Nouri zu verdanken haben, die das Paar immer wieder gut auf die neuen Aufgaben vorbereiten.