Heimspiel für Dynamo Dresden in der 2. Fußball-Bundesliga. Am heutigen Freitag, 18.02.22, ist der 1. FC Heidenheim in Dresden zu Gast. Hier erfahrt ihr alles zur Übertragung des Dynamo-Spiels im TV und Stream.
  • Wo wird das Spiel zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Heidenheim live im TV übertragen?
  • Gibt es eine kostenlose Übertragung im Livestream?
  • Alle Infos zur Übertragung der Partie in der 2. Bundesliga bekommt ihr hier.

2. Bundesliga – Dynamo Dresden gegen Heidenheim Übertragung: Uhrzeit, Datum, Spielort

Das Spiel zwischen Dynamo und Heidenheim findet am Freitag, den 18.02.2022, um 18.30 Uhr im Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden statt.
Alle Infos zur Partie im Überblick:
  • Teams: Dynamo Dresden, 1. FC Heidenheim
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga, 23. Spieltag
  • Datum und Uhrzeit: 18.02.2022, 18.30 Uhr
  • Spielort: Rudolf-Harbig-Stadion, Dresden

Dresden gegen Heidenheim: Läuft das Spiel live im TV?

Fußballfans fragen sich, ob das Spiel der 2. Bundesliga zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Heidenheim live im frei empfangbaren Fernsehen übertragen wird. Die Antwort lautet: Leider nein. Die Übertragungsrechter hat sich der Pay-TV-Sender Sky gesichert.

Dynamo vs. Heidenheim: Gibt es einen kostenlosen Stream?

Auch einen kostenlosen Live-Stream für das Europa League-Spiel wird es nicht geben.
Alle Infos zur Übertragung Dynamo Dresden vs. 1. FC Heidenheim am 18.02.2022 um 18:30 Uhr:
  • Free-TV: -
  • Pay-TV: Sky
  • Livestream: Sky Ticket, Sky Go

Dynamo will endlich wieder Tore schießen

Dynamo Dresden setzt wieder auf Offensive, will und muss Tore schießen. In den vier Spielen seit dem Beginn der Restrückrunde gelangen dem Aufsteiger lediglich zwei Treffer. Nach abgesessener Gelbsperre soll Christoph Daferner den Angriff der Dresdner nun neu beleben.
„Es war nicht angenehm, das Spiel gegen Paderborn zu Hause vor dem Fernseher ansehen zu müssen“ erklärte Daferner. Wirklich gebraucht habe er die Zwangspause trotz der Anstrengungen in den vergangenen Wochen auch nicht wirklich. Deshalb schob der 24-Jährige zuletzt Extraschichten, um „noch spritziger und dynamischer zu werden“, wie Daferner am Donnerstag erklärte. Seit seinem Wechsel zu den Dresdnern im Sommer 2020 hat sich der Stürmer das Prädikat „unersetzbar“ erarbeitet. Mit neun Treffern und zwei Assists ist der 24-Jährige an 50 Prozent aller Dynamo-Tore (22) in der laufenden Saison direkt beteiligt gewesen. Doch auch vor dem Topstürmer machte die Torkrise nicht halt. Seinen letzten Treffer markierte der Angreifer am 14. Januar beim 1:1 gegen den Hamburger SV.