"Wir hoffen, so erklärte Füchse-Sprecher Andreas Friebel, "dass diese Maßnahmen bereits im Vorfeld abschrecken." Die Verantwortlichen wollen mit den Maßnahmen auf die jüngsten Ereignisse reagieren. Am 11. Spieltag, als die Füchse in Weißwasser gegen Bad Nauheim spielten, war eine Familie zwischen Auseinandersetzungen von mehreren Personen geraten.

Dirk Rohrbach zeigte sich noch tief betroffen von den Vorfällen - auch vom Auswärtsspiel in Bayreuth - als eine bereits ermittelte Person vom Gästefanblock versuchte, in den Bayreuther Block zu gelangen und die Anhänger dort provozierte.

Ein Füchse-Anhänger beim Fanforum brachte es auf den Punkt: "Sowas ist absoluter Mist. Das Schlimme ist, der gesamte Verein und wir leiden nun darunter."

Laut Dirk Rohrbach dauern die Ermittlungen der Polizei noch an. Die DEL 2 unterdessen hat noch keine Strafe gegen den Club ausgesprochen.