In der ersten Entscheidung der Turn-WM bezwang die Riege um die erst 15-jährige Shawn Johnson mit 184,400 Punkten das Team des Titelverteidigers China (183,450) jedoch knapper als zuvor von den 6000 Zuschauern in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle erwartet worden war. Für die US-Frauen war es der zweite Titel nach dem Heimspiel in Anaheim 2003. Rumänien kam auf Platz drei. (dpa/noc)