Das erste Spiel der Tornados gegen den ESC Dresden 1b im "Best of five"-Modus fand am Freitag in der Eisarena Weißwasser statt. Nach 60 Minuten stand es 7:1 (3:0; 0:0; 4:1). Die Tore für Niesky schossen Mojmir Musil (4. Minute/Assistenten: Christian Rösler, Stephan Kuhlee), Robert Bartlick (6. Minute/Assistenten: Andreas Brill, Marco Noack), Mojmir Musil (11. Minute), Tristan Schwarz (43. Minute/Assistenten: Robert Bartlick; Andreas Brill), Mojmir Musil (47. Minute/Assistenten: Stephan Kuhlee, Robert Bartlick), Sebastian Greulich (52. Minute/Assistenten: Marco Naock, Robert Bartlick) und Stephan Kuhlee (58. Minute/Assistenten: Mojmir Musil, Sebastian Greulich).

Am Sonntag trafen sich beide Mannschaften erneut, diesmal in der EnergieVerbund Arena Dresden zum zweiten Spiel der Play-offs. Im Tor der Nieskyer stand diesmal Ersatztorwart Ronny Greb. Er machte trotz geringer Spielerfahrung in der Saison seine Sache gut. Mit einem klaren 5:0-Auswärtssieg (1:0; 3:0; 1:0) kamen die Tornados in Dresden ihrem Ziel, dem Meistertitel, ein weiteres großes Stück näher. Die Nieskyer Torschützen in Dresden waren: Markus Fabian (10. Minute/Assistenten: Philipp Rädecker, Richard Rentsch), Mojmir Musil (21. Minute/Assistent: Sebastian Greulich), David Vatter (23. Minute/Assistent: Eric Girbig), Mojmir Musil (39. Minute/Assistenten: Christian Rösler, Stephan Kuhlee) und Andreas Brill (57. Minute/Assistenten: Chris Neumann, Robert Bartlick.

Im dritten Duell am Ostersonnabend in Weißwasser wollen die Cracks ihren Titel perfekt machen und damit die Play-offs vorzeitig beenden.