Das Veloteam des RSC Cottbus trauert um Frank Urbanowicz. Wie das Veloteam auf seiner Internetseite mitteilt, verstarb Urbanowicz am Dienstag an den Folgen eines Trainingsunfalls.

Das langjährige Mitglied des Veloteams hätte an diesem Donnerstag seinen 62. Geburtstag gefeiert. „Mit großer Bestürzung müssen wir bekanntgeben, dass Frank (Opa) an den Folgen eines Trainingsunfalls verstorben ist. Unser Mitgefühl gilt der Familie!“, heißt es auf der Internetseite des Veloteams.

Frank Urbanowicz hinterlässt Frau und Sohn. Der engagierte Radsportler fuhr seit vielen Jahren in der Jedermann-Gruppe des RSC Cottbus.

Als nächstes Projekt des Veloteams war eine Alpenüberquerung im Juli geplant. Unter der Leitung von Frank Urbanowicz wollten die Hobbyradler vom oberbayerischen Oberammergau nach Trient in Italien fahren. Für jeden gefahrenen Höhenmeter jedes Einzelnen sollte unter Mithilfe von Sponsoren ein Cent gespendet und einem humanitären Zweck zur Verfügung gestellt werden.

Zudem arbeitete Frank Urbanowicz an der großen Vereinschronik des Vereins. Der RSC Cottbus feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag.