(swr) Eine Woche vor dem Saisonstart in der 2. Deutschen Eishockey Liga (DEL2) haben sich die Lausitzer Füchse nochmal warm geschossen. Das vorletzte Testspiel der Vorbereitung am Freitag gewann Weißwasser beim Oberligisten Hannover Indians mit 7:1 (1:0, 3:0, 3:1). 1586 Zuschauer sahen die Partie in der niederächsischen Landeshauptstadt, bei der Jordan George (2), Clarke Breitkreuz, Joel Keussen, Mike Hammond, Darcy Murphy und Daniel Schwamberger den 7:0-Vorsprung für die Lausitzer herausschossen, ehe die Indianer den Ehrentreffer erzielen durften. „Wir haben teilweise etwas zu kompliziert gespielt. Aber es war ein guter Test für uns“, ließ sich Co-Trainer Chris Straube auf der Füchse-Homepage zitieren. Am Sonntagabend folgte in Erfurt noch das abschließende Testspiel gegen die Icefighters Leipzig, das mit 8:3 gewonnen wurde. Auch hier traf George doppelt, genau wie Keussen. Die weiteren Treffer besorgten Hammond, Charlie Jahnke, Lukas Reichel und Tomas Andres.

Am kommenden Freitag beginnt für die Füchse die DEL2-Saison mit dem Heimspiel gegen die Wölfe Freiburg (19.30 Uhr).