Der Tennis-Verband Berlin-Brandenburg, der Lausitzer Tennisclub Cottbus und die Vereine im Süden Brandenburgs trauern um Ute Lehmann. Nach kurzer schwerer Krankheit schloss die leidenschaftliche Tennisspielerin und Vorzeige-Funktionärin am 15. April 2021 im Alter von 78 Jahren für immer ihre Augen.
Das langjährige ehrenamtliche Engagement bei der Durchführung der Wettbewerbe „Jugend trainiert für Olympia“, ihre Tätigkeit als Fachbeauftragte im außerschulischen Sport der Stadt Cottbus sowie die zehnjährige Funktion als Jugendwartin im Tennis-Verband Berlin-Brandenburg wurde von Oberbürgermeister Holger Kelch mit der Goldenen Ehrennadel der Deutschen Olympischen Gesellschaft belohnt und war für Ute Lehmann die Krönung ihrer Funktionärslaufbahn.
Ausgestattet mit insgesamt 36 Wettkampferfolgen im Rahmen von Bezirks- und Regionalmeisterschaften sowie Repräsentationsveranstaltungen war Ute Lehmann noch bis zum Jahresende 2020 als Leiterin im Freizeitsport tätig. Auch mit der aktiven Teilnahme am „BMW-Cup-international“ in Griechenland, auf Kreta und in Tunesien trug Ute Lehmann den Namen Ihres Tennisclubs und der Stadt Cottbus über Landesgrenzen hinweg.
Die Damen von ihrem erfolgreichen Cottbuser Seniorinnen-Verbandsliga-Team und die Tennisfans von Berlin und Süd-Brandenburg werden Ute Lehmann als Vorbild im Jugend- und Erwachsenensport in dankbarer Erinnerung behalten.