Mit einem Sieg an diesem Freitag (19.30 Uhr) hat Weißwasser gute Chancen, den Rückstand von vier Punkten auf Platz zehn weiter zu verkürzen. Im Falle einer Niederlage müsste man sich wohl mit der Abstiegsrunde anfreunden.

Die Flucht nach vorn soll über eine kompakte Defensive gelingen. Denn nur wenn die Füchse die Anzahl der Gegentore in Grenzen halten können, haben sie eine Siegchance. Ihr Sturm ist eher ein Lüftchen: In 45 Spielen hat Weißwasser erst 105 Tore geschossen - so wenig wie kein anderes Team. Auch beim 3:2-Sieg gegen den Tabellenzweiten Bremerhaven waren die Defensive sowie ein starker Torhüter Joe Fallon der Schlüssel zum Über raschungs-Dreier. "Ich bin stolz auf meine Jungs, sie haben hart gearbeitet", sagte Trainer Paul Gardner und verteilte ein Extralob an seinen Assistenten Robert Hoffmann, der für die Abwehr sowie das Unterzahlspiel verantwortlich ist. Sieben Spiele vor Ende der Hauptrunde ist gegen Heilbronn nun ein Sieg Pflicht.

Kader: Für Dominic Bohac (Knieverletzung) ist die Saison beendet.

Das Wochenende:

Freitag: Lausitzer Füchse - Heilbronner Falken (19.30 Uhr)

Sonntag: Kassel Huskies - Lausitzer Füchse (17 Uhr)