Der 18-Jährige belegte in den Vorläufen in 55,94 Sek. den fünften Platz. Zudem erreichte Diener mit der deutscehn 4 x 100-Meter-Freistilstaffel das Finale. Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) ist mit zehn Athleten nach Südamerika gereist und hat mehrere Medaillen-Kandidaten im Team. Diener, der als amtierender dreifacher Junioren-Europameister anreist, gilt als Top-Favorit über die 50 m Rücken und Medaillenkandidat über die 100 m und 200 m. Teams aus 64 Nationen mit mehr als 600 Sportlern kämpfen um die Medaillen.