Die Vertragsverlängerung von Hannu Järvenpää als Trainer der Lausitzer Füchse ist eine gute Sache - für beide Seiten. Dass der Finne nach Weißwasser passt, beweist der Einzug in die Playoffs in der zurückliegenden Saison. Die Füchse hatten sportlichen Erfolg, haben attraktives Eishockey gespielt und auch die Zuschauerzahl gesteigert. Das alles ist ein viel versprechendes Fundament für die Saison 2017/18.

Klar ist aber auch: Es wird trotzdem ein schwieriges zweites Jahr für Järvenpää. Weil einige Leistungsträger gehen, muss er ein neue Mannschaft formen. Und auch die Erwartungshaltung ist gestiegen.