Dann kämpften sich Danny Burda und Michael John per Doppelpass nach vorn, aber der Angriff blieb ohne Wirkung. Auch der blitzschnelle Konter von Oranienburgs Marc Magunna verlief im Sand. Das war für lange Zeit der einzige nennenswerte Angriff der Hausherren.
Die Gastgeber spielten im Mittelfeld gut mit, ließen Ortrand jedoch immer wieder zum Zug kommen. In der 23. Minute versuchte es Torsten John. In der 30. Minute schoss Guido Hausdorf nach einem langen Ball von Patrick Trobisch haarscharf vorbei. Weitere fünf Minuten später passte Michael John auf Guido Hausdorf. Der bediente Torsten John, der das Tor erneut nur um wenige Zentimeter verfehlte. Nicht anders endete ein John-Angriff in der 33. Minute.
Dass die Ortrander einige Chancen ungenutzt ließen, sollte sich rächen: In der 38. Minute brachte Oranienburg einen Freistoß von links hoch vors Tor. Dort stieg Patrick Trobisch nach oben und köpfte mustergültig ein - jedoch ins eigene Tor. Das 2:0 für die Gastgeber folgte postwendend. In der 39. Minute wollte Eintracht-Keeper Jens Engelmann einen zurückgespielten Ball aus der Gefahrenzone bugsieren. Das Leder landete jedoch genau vor den Füßen von Sven Hartmann, der sicher verwandelte. Noch in der ersten Hälfte hatten die Ortrander jede Menge Glück, als ein Querschläger von Martin Reichert am Querbalken des eigenen Gehäuses landete.
Auch in der zweiten Hälfte sahen die Schlachtenbummler ein ähnliches Bild. Ortrand bemühte sich und schoss ein weiteres Tor, diesmal jedoch auf der richtigen Seite. In der 57. Minute brachte Torsten John einen langen Ball in den Oranienburger Strafraum zu Danny Burda. Der fackelte nicht lange und schoss flach ins lange Eck. Die Eintracht verkürzte auf 2:1, hatte in der Folge genügend Chancen für den Ausgleich, und so entwickelte sich eine interessante Partie. Ein Schuss von Torsten John landete in der 65. Minute in den Armen des Oranienburger Keepers, zwei Minute später köpfte Guido Hausdorf über das Tor. Den folgenden Konter wehrte Jens Engelmann mit couragiertem Einsatz ab. In der 71. Minute spielte Patrick Trobisch auf John. Der versuchte es aus der Drehung, jedoch wieder vergeblich. Und wiederum setzte Oranienburg zum Gegenzug an. Magunna verfehlte knapp. Die letzte Aktion sahen die Eintracht-Fans in der 88. Minute, als ein Schuss von Ortrands John am Tor vorbeistrich. Im Duell der Kellerkinder ging Oranienburg als Sieger vom Platz. Ortrand hat wohl nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt.
Es spielten: Jens Engelmann, Martin Reichelt (Raik Miehle), Patrick Trobisch, Michael Klein, Michael John, Erik Bewilogua, Guido Hausdorf, Jan Hansel, Jens Eisleben, Danny Burda, Torsten John