Von Jan Lehmann

Kennen Sie noch diese Motorsport-Klassiker? Die RUNDSCHAU startet mit einem kleinen Rätsel in das DTM-Wochenende auf dem Lausitzring. Erstmals fährt dort nämlich der HAIGO ADAC Historic Cup mit. Dort sind legendäre Rennfahrzeuge aus den Ostblock-Staaten am Start – in Klettwitz werden der siebente und der achte Wertungslauf dieser ganz speziellen Meisterschaft ausgetragen.

Gründer und treibende Kraft dieser Serie ist der ehemalige DDR-Rennfahrer Stromhardt Kraft aus Nossen. Der hatte bereits 2001 am Sachsenring die HAIGO, also die Historische Automobilrennsport Interessengemeinschaft Ostdeutschland vorgeschlagen – und war mit dieser Idee vorerst auf wenig Gegenliebe gestoßen. „Die meisten hatten Angst, dass wir mit den Rennen die historischen Fahrzeuge und damit auch die osteuropäische Motorsport-Geschichte zerstören“, berichtet der 76-Jährige gegenüber der RUNDSCHAU. Doch Kraft findet: „Rennautos sind für Rennen gebaut.“

Rollendes Museum als großer Erfolg

2004 wagte er deshalb im tschechischen Most einen neuen Versuch und ist seither mit der Serie erfolgreich. Er beschreibt: „Wir haben jetzt also ein rollendes Museum mit tollen Fahrzeugen.“ 26 Formel-Wagen und 22 Touren-Wagen bestreiten die Rennen in der einzigen noch existierenden historischen Rennserie Osteuropas. Für die bezahlt Stromhardt Kraft jährlich eine teure Lizenz beim Motorsport-Weltverband FIA in Paris – „aus Leidenschaft“, wie er sagt.

Nun freut sich der einstige Rennfahrer, der 1967 bei einem WM-Rennen schwer verunglückt war, auf die Premiere der Serie beim DTM-Wochenende auf dem Lausitzring. Er beschreibt: „Bei uns bekommen die Zuschauer viel zu sehen.“ Dabei sind natürlich weniger die Fahrer als vielmehr die Autos die Stars der Serie. Die RUNDSCHAU zeigt die prominentesten Karossen aus den Zeiten, als auch der Motorsport noch durch den eisernen Vorhang getrennt war. Erkennen Sie diese legendären Maschinen?

Die Auflösung:

Hier dürfen Sie nur nachlesen, wenn Sie zuvor alle vier Rätsel-Bilder genau angeschaut haben. Na, wie gut kennen Sie den Motorsport-Osten?

Das Gaudi-Auto: Estonia 21

Der Revolutionäre: SRG MT 77

Der Erfolgreiche: Zastava

Der Klassiker: Lada 2101