Bronze ging an den Serben Novak Djokovic durch ein 6:3, 7:6 (7:4) gegen James Blake (USA), der im Viertelfinale Roger Federer ausgeschaltet hatte. Federer gewann dafür im Doppel mit Partner Stanislas Wawrinka Gold. (dpa/jal)