Nach langer Verletzungspause meldeten sich dabei Torhüter Tomislav Piplica und Abwehrspieler Vragel da Silva zurück.
Laurentiu-Aurelian Reghecampf hatte die Gastgeber nach einiger Anlaufzeit mit zwei Toren in Führung gebracht. Nach dem Wechsel trafen Youngster Sebastian Schuppan und Björn Brunnemann ebenfalls doppelt gegen die Gäste aus Neugersdorf, bei denen Trainer Mat thias Schulz gestern wegen akuter Sparmaßnahmen des Vereins überraschend seinen Vertrag aufgelöst hatte.
In der Pause brachte FCE-Trainer Petrik Sander insgesamt neun neue Spieler. „Für uns war es eine willkommene Trainingseinheit. Die Jungs sollten nach den harten Einheiten in den vergangenen Tagen einfach Spaß am Fußball haben“ , betonte er.
Energie: Piplica (46. Berntsen) - Szelesi (46. Schöckel), Schröder (46. da Silva), Hysky (46. Löw), Berhalter - Reghecampf (46. Brunnemann), Rost (46. Ogungbure), Mattuschka, Bandrowski (46. Gunkel) - Jungnickel (46. Frahn), Iordache (46. Schuppan).
Tore: 1:0 Reghecampf (31.), 2:0 Reghecampf (40.), 3:0 Jungnickel (42.), 4:0 Brunnemann (53.), 5:0 Schuppan (67.), 6:0 Schuppan (71.), 7:0 Mattuschka (85.), 8:0 Brunnemann (88.); Zuschauer: 194 im Stadion der Freundschaft.