Der ließ das Leder förmlich am Schuh kleben und lenkte es schließlich punktgenau in den Kasten. Die Gäste feierten ihren Führungstreffer - allerdings zu lange. So verschliefen sie nur 30 Sekunden später den Luckenwalder Angriff und Tilo Lindner holte sie mit dem 1:1 in die Realität zurück. Dafür revanchierte sich Ortrand in der 28. Minute. Torsten John schoss den Ball aus 35 Metern ins Toreck. Den 2:1-Vorsprung verteidigte Eintracht-Keeper Jens Engelmann mit einer klasse Parade in der 36. Minute. Ein Treffer sollte vor der Pause noch fallen. Danny Burda setzte sich nach einem Pass von Torsten John gegen drei Mann durch und schob flach ein. Auch nach dem Wiederanpfiff schenkten sich beide Mannschaften nichts. In der 62. Minute rettete Michael Klein kurz vor der Ortrander Torlinie. 20 Minuten waren noch zu spielen, als André Lenz den Ball aus 20 Metern zum 2:3 ins lange Eck beförderte. Eine Bogenlampe und zwei Stationen später schoss Tilo Lindner das Leder zum 3:3 in den Ortrander Kasten (71.). Nun lagen beim Tabellenletzten die Nerven blank. Die Eintracht kämpfte verbissen, fing einen Elfmeter und Michael Braune schickte Ortrand mit einer 4:3-Niederlage nach Hause (81.).
Ortrand spielte mit: Jens Engelmann, Michael Klein, Guido Hausdorf, Patrick Trobisch, Raik Miehle, Erik Bewilogua, Jan Hansel, Danny Burda, Thomas Löffler, Frank Bergmann, Torsten John.