In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel. Über die Stationen 2:2, 4:5 und 8:8 setzte sich kein Team entscheidend ab. Mit einem knappen 10:9-Vorsprung ging der SSV in die Pause.

Für die zweiten 30 Minuten galt es, die herausgespielten Torsituationen auch in Treffer umzumünzen. Die Lübbenauer fanden zunächst besser ins Spiel und führten mit 15:11. Bis zum 21:16 für den SSV sah es nach dem ersten Auswärtssieg aus. Auch in die 50. Minute wurde der Vorsprung noch gehalten (23:19). Doch wie auch in den letzten Spielen ging zum Ende die Konzentration und der Mut verloren. Der Gastgeber holte Tor um Tor auf und übernahm seinerseits die Führung. Der SSV hatte nichts mehr entgegen zu setzen und verlor noch knapp mit 24:25. Bester Lübbenauer Torschütze war Sven Axmann mit neun Treffern.

SSV Lübbenau: Tor: Matthias Weiß, Olaf Schink. Feld: Andreas Heine (8/2), Sven Axmann (9/2),Markus Werner (5), Jörg Fritsche, Thomas Weiß, Ronny Schneider (1), Steven Brüche, Kai-Uwe Dobberstein, Sebastian Wendler (1).

Zeitstrafen: Eisenhüttenstadt: 5 - Lübbenau: 2.