Den A-Junioren des LHC Cottbus ist der Aufstieg in die Handball-Bundesliga gelungen. Am Wochenende erfüllten sich die Gastgeber in der heimischen Lausitz-Arena den Traum von der 1. Liga. Nach einer 14:17-Auftaktniederlage gegen Empor Rostock taten sich die Cottbuser am Samstag auch gegen HKUF Harrislee schwer, gewannen aber 21:19. Vor den Spielen am Sonntag beschwor Trainer Jacek Bedzikowski sein Team noch einmal: „Wir nicht aufsteigen – wir wollen aufsteigen.“ Danach ließ der LHC beim 24:13 gegen Bad Schwartau ein Feuerwerk los. Zum Abschluss gab es noch ein deutliches 25:15 gegen Narva Berlin, damit waren der Aufstieg und die Jubelfeier in der Lausitz-Arena perfekt.