Nach einem intensiven Bundesliga-Wochenende versammelt der Bundestrainer 26 von 28 seiner heißen WM-Kandidaten in Düsseldorf, darunter auch die verletzten Christoph Metzelder und Miroslav Klose.
"Es kommt eine intensive Zeit auf uns alle zu. Für uns ist wichtig zu sehen, wie sie in den Rhythmus kommen. Wir haben viel Arbeit vor uns", sagte Klinsmann 130 Tage vor dem WM-Eröffnungsspiel gegen Costa Rica.
Beim 30-Stunden-Treffen am Rhein geht der Ausleseprozess für den WM-Kader in die heiße Phase, und Klinsmann will seine Spieler mit Verbal-Lektionen auf die WM einschwören. "Wir wollen den Spielern ein übersichtliches Bild geben, was auf sie zukommt", kündigte Klinsmann an. (dpa/tus)