"Ich will mich nur darauf konzentrieren, was ich beeinflussen kann. Ich will in Mexiko gewinnen", beteuerte der Mercedes-Mann.

Vorjahressieger Rosberg kann schon am Sonntag (20 Uhr/RTL und Sky) beim drittletzten Grand Prix der Saison auf dem Autó dromo Hermanos Rodríguez erstmals Weltmeister werden. Gewinnt er am Sonntag und wird sein Stallrivale Hamilton höchstens Zehnter, ist der Deutsche vorzeitiger Titelträger.

Rosberg räumte ein, dass der erstmalige Triumph sein "Kindheitstraum" sei. "Am wichtigsten für mich an diesem Wochenende ist aber, den Grand Prix zu gewinnen", betonte der 31-Jährige. Seine Marschroute bleibe es, nur von Rennen zu Rennen zu schauen und dabei das Optimum erreichen zu wollen.

Beim Auftakttraining hat sich Rosberg allerdings mit Rang sieben begnügen müssen. Die Bestzeit sicherte sich am Freitag Hamilton - nicht mal 0,08 Sekunden vor dem zweitplatzierten Sebastian Vettel (Ferrari).