Zumal auch Markus Kempf wieder genesen zu sein scheint. „Der Rücken schmerzt zwar noch ein wenig, doch ich möchte wieder zum Einsatz kommen“ , so der 31-jährige Stürmer. Nachdem ESW-Manager Dr. Klaus Dietze am Sonntag nach dem Sieg über den ETC Crimmitschau nun auch offiziell vom Play-Off-Ziel sprechen möchte ( „Uns fehlen noch 15 Punkte)“ steht das Team unter Zugzwang. Bereits heute bei den Tölzer Löwen (Tabellenzwölfter) könnten zumindest mit einem Teilerfolg Weichen gestellt werden (Beginn um 19.30 Uhr). Sonntag dann gegen die Blue Devils aus Weiden sollten schon alle drei Punkte im Fuchsbau bleiben. Die Oberfranken kamen bislang nur selten über die Rolle des Außenseiters hinaus (13.).
Zum Sonntagsmatch ab 17 Uhr wird es bei den Lausitzer Füchsen wieder zwei Aktionen geben. So wird der zweite Satz der Weihnachtstrikots unter den Fans versteigert. Die erste Auktion brachte 2300 Euro ein, die ebenso wie der nächste Erlös den Flutopfern in Südostasien zur Verfügung gestellt werden.
Außerdem startet die Gemeinschaftsaktion mit einem neuen Füchse-Partner. "Roller vergoldet ihre Eintrittskarte" heißt sie. Gegen Vorlage der Eintrittskarte in den Roller-Märkten Bautzen, Cottbus und Görlitz bekommen Fans der Lausitzer Füchse bis Ende März 2005 zehn Prozent Sonderrabatt auf alles (ausgenommen Werbeware).
Auch das "Band der Lausitz" entwickelt sich gut. Bislang beteiligen sich acht Firmen an der symbolischen Bande unter dem Eishallendach. Aktuelle Partner sind FSK Feuerungsanlagen aus Boxberg, SSL Maschinenbau aus Eibau und der Brennstoffhandel Fenske aus Bad Muskau.