Die Mannschaft von Trainer Dirk Meyer hat sich damit für den Relegationskampf gegen den Tabellensechsten der 1. Liga qualifiziert.

Den entscheidenden siebten Punkt erkämpfte im letzten Vergleich Andre Korb (bis 81 kg). Jeweils zwei Punkte steuerten Hannes Vetter (bis 90) und Stefan Niesecke (+100) bei. Gregg Varey und Tom Storim (beide bis 60) sorgten für die weiteren Punkte.

Am 12. November treffen die Spremberger in eigener Halle nach jetzigem Stand auf das Hamburger Judo-Team aus der 1. Liga. Abwarten müssen die Lausitzer aber noch den Verbandstag des Deutschen Judo-Bundes (DJB). Am 22. Oktober stimmt der DJB darüber ab, ob die 1. Bundesliga künftig nur mit sechs statt mit acht Vereinen geführt wird. Bleibt es bei acht, steigt der Erstplatzierte der 2. Liga sogar direkt auf.