„Unsere Whatsapp-Gruppe platzt gerade, die Jungs verabreden sich zur spontanen Aufstiegsfeier in Gaglow“, freute sich Sven Jordan am Montagabend. Gerade hatte der Trainer der SG Groß Gaglow die frohe Botschaft erhalten: Der Fußball-Landesverband Brandenburg hat den Härtefallantrag des Tabellenzweiten der Kreisoberliga Niederlausitz angenommen und erlaubt dem Team aus dem Cottbuser Ortsteil den Corona-Aufstieg in die Landesklasse. Am Montagabend hat der FLB-Vorstand darüber entschieden. Entgegen anderslautender Gerüchte wurde der Härtefallregelung überraschend zugestimmt.
Lange hatten die Gaglower darum gekämpft, nach einer starken Saison nicht die Leidtragenden des vorzeitigen Abbruchs der Spielzeit wegen der Corona-Pandemie zu sein. Die angewendete Quotientenregel sah den VfB Krieschow II knapp vorn, obwohl Groß Gaglow bei einem Spiel weniger nur drei Punkte Rückstand hatte. Wegen eines verschobenen Spiels hatte die SG dabei nie die Chance, in der Tabelle auf Augenhöhe mit Spitzenreiter Krieschow II zu sein.

Vier Vereine dürfen aufsteigen

„Wir freuen uns nun sehr, dass der Verband den Härtefallanträgen zugestimmt hat“, sagt Jordan. Neben Groß Gaglow hatten auch der FußballClub Neuenhagen, der 1. SV Oberkrämer 11 sowie der MSV 1919 Neuruppin II beim FLB beantragt, als Tabellenzweite aufsteigen zu dürfen.
Trainer Sven Jordan freut sich für seine Mannschaft und gibt schon die nächsten Ziele aus.
Trainer Sven Jordan freut sich für seine Mannschaft und gibt schon die nächsten Ziele aus.
© Foto: Fupa Brandenburg
In welcher Staffel die Groß Gaglower spielen werden, ist noch offen. Spielausschuss-Leiter Wilfried Riemer will am Mittwoch die Staffeleinteilungen bekanntgeben. Für Sven Jordan steht das Saisonziel aber schon fest: „Wir wollen eine bedeutende Rolle in der Landesklasse spielen, egal in welcher Staffel.“

Halbendorfer See statt Mallorca

Gemeinsam mit seinen Mitstreitern hatte Jordan in Groß Gaglow die „Mission Horizon“ ausgerufen. Die Spielgemeinschaft solle damit dorthin geführt werden, wo die Groß Gaglower schon einmal waren – und das ist die Landesliga.
Vorerst ist für die Aufstiegsmannschaft aber am Horizont erst einmal ein Team-Wochenende in Sicht. Eigentlich hatten die Groß Gaglower einen Trip nach Mallorca gebucht. Doch wegen der Corona-Pandemie musste storniert werden, nun fährt die Mannschaft an den Halbendorfer See. Das dürfte der Freude über den Aufstieg allerdings keinen Abbruch tun.