Der ehemalige Präsident von Fußball-Zweitligist Energie Cottbus begeht seinen Ehrentag gemeinsam mit vielen Weggefährten aus Sport, Wirtschaft und Politik. Die Feier steigt im Hotel Kristall in Weißwasser. "Ich freue mich auf einen Tag, an dem sicher auch viele, vor allem die schönen Erinnerungen herausgekramt werden", sagte Krein am Samstagmorgen, als ihm die RUNDSCHAU zum Ehrentag gratulierte.

Krein engagiert sich seit einigen Jahren bei den Lausitzer Füchsen. Er gehört dem Finanzbeirat des Eishockey-Zweitligisten an. Zudem ist er Präsident der Fußballer des VfB Weißwasser.

Bis zum Jahr 2005 führte Krein als Präsident die Geschicke von Energie Cottbus. Unter seiner Regie stieg der Lausitzer Club in der Saison 1999/2000 sensationell in die Bundesliga auf. Krein führte damals das Triumvirat mit Manager Klaus Stabach und dem langjährigen Trainer Eduard Geyer an. Er sitzt als Ehrenpräsident nach wie vor bei fast jedem Heimspiel im Stadion der Freundschaft auf der Tribüne.

Der in Leipzig geborene Krein kam als Fachmann für Kraftwerke nach Jänschwalde in die Lausitz und schloss sich zunächst den Energie-Volleyballern an, ehe er in die Fußball-Abteilung wechselt. Er lebt jetzt mit seiner Frau in Trebendorf in der Nähe von Weißwasser.

Herzlichen Glückwunsch, Dieter Krein!