Dass es im ersten Saisonspiel für Aufsteiger TSV Germania Massen beim amtierenden Vizemeister LHC Cottbus II kein leichtes Spiel wird, war dem Team bewusst. Dennoch sah es lange gut aus für die Gäste. Massen kämpfte um jeden Ball und blieb durch die schnelle Mitte bis zum 14:12 dran. Durch einige Unkonzentriertheiten wurde der Rückstand allerdings beim 17:12 zur Pause etwas größer. In der zweiten Hälfte konnte Massen nur mäßig an die positiven Dinge der ersten Halbzeit anschließen. Der Schnelligkeit der Cottbuser hatten die Germanen nur noch wenig entgegenzusetzen. So gewann der LHC am Ende verdient mit 36:19.

Massen: Tor: Fröschke, Schmidt. Feld: Beer (3), P. Hennig (2), Bellisch (1), Redmann, Toschka (2), Richter, Müller, T. Hennig, Scholder (2), Walter (1), Kaulbarsch (5), Meyer (3), Wifling, Weckwarth.