Nach dem Abbruch der Eishockey-Saison in der DEL2 wegen des Coronavirus geht es bei den Lausitzer Füchsen nun darum, den wirtschaftlichen Schaden für den Zweitliga-Club aus Weißwasser zumindest einigermaßen zu begrenzen. „Für uns bedeutet der Abbruch der Saison, dass uns mindestens zwei Heimspiele fehlen. Das sind natürlich Riesenverluste“, erklärt Geschäftsführer Dirk Rohrbach auf Nachfrage der Lausitzer Rundschau am Mittwochmorgen.