Bei der dritten Nominierungsrunde im Sportzentrum Kienbaum wurde Tennis-Profi Rainer Schüttler nicht nominiert, weil er zwar die nationalen Kriterien durch seinen Halbfinaleinzug in Wimbledon schaffte, das internationale Kriterium mit Platz 56 in der bereinigten Rangliste des Weltverbandes aber nicht erfüllt hat. „Wir hoffen, dass sich dies in dieser Woche noch verschiebt, damit er dabei sein kann“, erklärte Chef de Mission Michael Vesper gestern nach der Nominierung. Vorrücken kann Schüttler aber nur im Falle von Olympia-Absagen vor ihm rangierender Tennis-Profis.

Schüttler gehörte zu den insgesamt sieben Einzelfällen, mit denen sich das DOSB-Präsidium in Kienbaum beschäftigte. Schnell entschieden war der Fall der Diskus-Weltmeisterin Franka Dietzsch, die aufgrund von Verletzungsproblemen noch keine Norm erbringen konnte und dies auch nicht muss. „Sie ist hochmotiviert. Und wir wissen, dass sie in Peking nur an den Start geht, wenn sie fit ist und um eine Medaille kämpfen kann“, sagte Vesper. Allerdings sieht Trainer Dieter Kollark ihre Startchancen nur bei 20 Prozent.

Noch nicht namentlich nominiert wurden die Aufgebote in den Mannschafts-Sportarten. Gesucht wird auch noch das zweite Duo der Beach-Volleyballerinnen, und 3000-m-Hindernis-Läufer Filmon Ghirmai erhält die Gelegenheit, nachträglich die Norm zu erfüllen.
Kopfzerbrechen macht der Fall der Brustschwimmerin Vipa Bernhardt, die sich per Gerichtsentscheidung ins Olym pia-Team klagen will. Sie hatte eine einstweilige Verfügung erwirkt, weil die bei den Titelkämpfen in Berlin vor ihr rangierende Anne Poleska früher für amerikanische Vereine gestartet war, was nach den Statuten des Deutschen Schwimmverbandes (DSV) nicht zulässig ist.

RUNDSCHAU Talk Spezial
Sechs Olympia-Teilnehmer von Peking sind am Sonntag Gast beim „RUNDSCHAU Talk Spezial“ im Mosquito (Altmarkt 22, Cottbus). Zugesagt haben die Cottbuser Radsportler Trixi Worrack, Roger Kluge, Olaf Pollack und Maximilian Levy sowie die Spremberger Slalom-Kanuten Felix Michel und Sebastian Piersig. Sie geben einen Ausblick auf die Wettkämpfe und ihre Chancen in China. Beginn ist um 15 Uhr, der Eintritt ist frei .