Die beiden kamen im ersten Vorlauf hinter dem russischen Boot auf Rang zwei an und konnten so den kraftzehrenden Umweg über das Halbfinale verhindern.

Der Finallauf wird am Samstag um 10 Uhr gestartet. Am Sonntag steht Kiraj zudem mit dem Vierer im Finale über 1000 Meter. Dafür war keine Qualifikation notwendig. Gemeinsam mit Sebastian Brendel, Conrad Scheibner und Jan Vandrey gehört der 28-Jährige dann zu den Medaillenkandidaten.