sowie in der 3. Liga.

Petrik Sander weiß um die schwere Mission beim Tabellen-Vorletzten, der sportlich und wirtschaftlich ums Überleben kämpft. "Ich kann nicht über Wasser laufen, und ich besitze keinen Zauberstab. Wir müssen vom ersten Tag an Vollgas geben. Die Jungs müssen sich auf einiges gefasst machen", sagte er der Rhein-Zeitung.