Dynamo Dresden will zurück in die Erfolgsspur. Nach vier sieglosen Partien in der 2. Fußball-Bundesliga soll für den Club aus der sächsischen Landeshauptstadt mal wieder ein Drei-Punkte-Spiel her. Das soll heute Abend im Freitagsspiel gegen Holstein Kiel gelingen. Die Norddeutschen haben sich in ihren letzten drei Ligaspielen als Minimalisten gezeigt. Die Partien gegen Ingolstadt, Darmstadt und den HSV endetet jeweils 1:1.
  • Wer überträgt das Spiel der 2. Fußball-Bundesliga zwischen Holstein Kiel und Dynamo Dresden live im Free-TV?
  • Wird es einen kostenlosen Live-Stream geben?
  • Alle Infos zur Übertragung der Partie am 13. Spieltag findet ihr hier.

Holstein Kiel gegen Dynamo Dresden: Anstoß, Uhrzeit, Spielort

Das Spiel der 2. Fußball-Bundesliga zwischen Kiel und Dresden findet am Freitag, den 05.11.2021, um 18:30 Uhr im Holstein-Stadion in Kiel statt.
Alle Infos zum Samstagsspiel der 2. Liga hier im Überblick:
  • Teams: Holstein Kiel, Dynamo Dresden
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga, 13. Spieltag
  • Datum und Uhrzeit: 05.11.2021, um 18:30 Uhr
  • Spielort: Holstein-Stadion, Kiel

Holstein Kiel – Dynamo Dresden live im Stream und TV: Gibt es eine Übertragung auf Sky, DAZN oder im Free-TV?

Das Spiel zwischen Kiel und Dynamo wird leider nicht live im Free-TV übertragen. Die Übertragungsrechte liegen beim Pay-TV-Sender Sky. Dort wird das Spiel live und in voller Länge zu sehen sein.
Auch einen kostenlosen Live-Stream wird es nicht geben, lediglich bei Sky kann die Partie gestreamt werden, allerdings kostenpflichtig.
Alle Infos zur Übertragung Kiel gegen Dresden am 05.11.2021 um 18:30 Uhr:
  • Free-TV: -
  • Pay-TV: Sky Sport 1
  • Livestream: SkyTicket, SkyGo

Youtube

Youtube Kiel gegen Dynamo Dresden - Die Pressekonferenz vor dem Spiel

Dynamo-Trainer glaubt ans Ende der Negativ-Serie

Trainer Alexander Schmidt von Dynamo Dresden gibt sich trotz der Niederlagenserie des Fußball-Zweitligisten vor dem Auswärtsspiel bei Holstein Kiel kämpferisch. „Jeder in der Mannschaft ist hochmotiviert. Die Spieler imponieren mir in jedem Training. Daher bin ich zu 100 Prozent überzeugt, dass wir diese negative Serie drehen werden“, erklärte der 53-Jährige am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. „Natürlich ist es eine ernste Situation“, so Schmidt. „Aber wir haben in den vergangenen Wochen nicht brutal enttäuscht. Es liegt an Nuancen. Diese Kleinigkeiten müssen wir wieder für uns entscheiden.“
Dafür hat Schmidt unter der Woche unter anderem auch speziell noch einmal Standardsituationen trainieren lassen. Denn gerade die waren zuletzt Dresdens große Schwachstelle. Fünf der letzten sieben Gegentore fielen nach einer Ecke oder einem Freistoß. Auf der Gegenseite ließ die Schmidt-Elf in den vergangenen drei Pflichtspielen allein 21 Ecken ungenutzt.