Für die Wettbewerbe in Innsbruck (4. Januar) und Bischofshofen (6. Januar) muss Rohwein sein Aufgebot auf ein Sextett reduzieren, denn nach dem neuen Reglement des Internationalen Skiverbandes FIS dürfen nur noch jeweils sechs statt bisher acht Springer einer Nation einen Weltcup bestreiten.
Das deutsche Tournee-Aufgebot: A-Kader: Alexander Herr (Scho nach-Rohrhardsberg), Michael Neumayer (Berchtesgaden), Jörg Ritzerfeld (Oberhof), Martin Schmitt (Furtwangen), Georg Späth (Oberstdorf), Michael Uhrmann (Rastbüchl).
B-Kader: Kai Bracht (Oberstdorf), Stephan Hocke (Oberhof), Maximilian Mechler (Isny), Julian Musiol (Zella-Mehlis), Erik Simon (Zschopau), Andreas Wank (Oberhof). (dpa/vdb)