"Kluge ist im Omnium unsere klare Nummer 1. Er hat ein sehr gutes Grundniveau, verfügt über das Auge und die notwendige Erfahrung auf der Bahn", sagte Meyer über den Olympia-Zweiten im Punktefahren von 2008.

Kluge hatte aufgrund seiner Straßen-Verpflichtungen in diesem Jahr erneut auf die WM verzichtet, in dieser Saison aber beim Bahn-Weltcup in Cali gewonnen. Der Cottbuser Nikias Arndt hatte am Freitag im Sechskampf aus Fliegender Runde, Punktefahren, Ausscheidungsfahren, Einerverfolgung, Scratch und 1000-Meter-Zeitfahren nur Platz 14 belegt. Damit büßte Arndt alle Olympia-Nominierungschancen ein.