Der Mann marschierte maskiert mit schwarz-rot-goldenem Kopftuch und schwarz-rot-goldener Sonnenbrille in eine Bank in Bonn-Bad Godesberg und fiel überhaupt nicht auf. Auf sein diskret gemurmeltes "Geld raus, ich habe eine Bombe" wurden ihm 6000 Euro ausgehändigt.
Wieder draußen in der Menge, konnte der Räuber entkommen. Er fiel niemandem auf. Die Aktion brachte dem Unbekannten die Schlagzeile "Deutschlands dreistester WM-Fan" ein.
"Fan kommt von Fahne", hatte schon vorher die Hamburger "Zeit" konstatiert. Und als hätte sie kühl kalkulierten Missbrauch der allgegenwärtigen Flaggenbegeisterung vorausgeahnt: "Deutschland geht am Fahnenstock." (dpa/vdb)