Der Füchse-­Kader für die Saison 2019/20 ist nahezu komplett. In drei Wochen legt der Eishockey-Zweitligist aus ­Weißwasser mit dem Training los – allerdings in Berlin. Die RUNDSCHAU nennt die wichtigsten ­Termine der Saisonvorbereitung.

Auftakt: Trainingsstart ist am 1. August. An diesem Tag findet auch ein Sponsorenabend mit dem neuen Team statt. Am ersten ­Wochenende wird erst einmal „an Land“ trainiert, also noch nicht auf dem Eis.

 Trainingslager: Vom 5. bis 9. August absolvieren die Füchse erstmals ein Trainingslager beim Kooperationspartner Eisbären Berlin. Das Eistraining findet im Wellblechpalast in Berlin-Hohenschönhausen statt. Die Berliner Förderlizenzspieler sollen dann auch mitttrainieren. Zudem ist nach RUNDSCHAU-Informationen eine Partie mit gemischten Teams aus Berlin und Weißwasser geplant.

Heim-Premiere: Nach der Rückkehr aus Berlin steht am 10. August das erste Eistraining in Weißwasser auf dem Programm. Am 11. August findet dann das erste Testspiel vor heimischer Kulisse statt. Gegner sind schon traditionell wieder die Eisbären Berlin.

Testspiele: Nach derzeitigem Stand werden die Füchse insgesamt zehn Testspiele bestreiten. Neben der Partie gegen die Eisbären gibt es am 25. August ein weiteres Heimspiel gegen den HC Budweis (16 Uhr). Zu den Höhepunkten der Saisonvorbereitung zählt auch das Spiel bei Rytiri Kladno mit NHL-Legende Jaromir Jagr am 16. August.

Saisonstart: Erster Gegner in der neuen Saison sind am 13. September die Wölfe Freiburg. Für Weißwasser geht es bereits zum dritten Mal zum Auftakt zu Hause gegen die Breisgauer. 2017 gab es einen 2:0-Sieg der Füchse, 2018 setzten sie sich in der Verlängerung 5:4 durch.

Lesen Sie auch: Lausitzer Füchse gegen in die Transfer-Offensive

Vorfreude auf die neue Eishockey-Saison (Kader-Grafik) Lausitzer Füchse gehen in die Transfer-Offensive

Weißwasser