Wie fällt die Saisonbilanz aus„
Ich kann nicht klagen, lag hier und da über meinen Erwartungen. Ich habe zwar nicht so viele Medaillen gewonnen wie 2004, konnte aber mit der internationalen Elite mithalten und meine Leistungen verbessern oder stabilisieren.

Sie waren in dieser Saison erstmals bei den Männern . . .
Ja, die höhere Altersklasse setzt ganz andere Maßstäbe als im Juniorenbereich. Außerdem kam bei mir eine neue Disziplin hinzu: Vierer-Formationsspringen, das auch in unserer Sportfördergruppe im bayrischen Altenstadt trainiert wird.

Welches Ereignis war für Sie am wichtigsten“
Bei den World Games in Duisburg wurde ich Zweiter im Zielspringen. Das war vor deutschem Publikum eine besondere Freude für mich.

Was geschieht jetzt in der kalten Jahreszeit„
Konditionstraining ist angesagt: vorrangig Laufen und Skilaufen. Aber auch Bowling für die Konzentration.

Bleiben Sie in Altenstadt“
Auf alle Fälle. Ich fühle mich hier im deutschen Trainingszentrum wohl und besitze einen Vertrag bis 2008. Den möchte ich demnächst um vier Jahre verlängern.

Was steht 2006 an?
Die Weltmeisterschaft in Russland und die Militärweltmeisterschaft in den Disziplinen Ziel, Figuren- und Formationsspringen. Außerdem sind sechs Europacups geplant.

Mit STEFAN WIESNER
sprach Hajo Schulze