Wegen seines Freistoßtreffers bei sintflutartigem Regen im Jahr 2017 wurde Philipp Jautze als „FuPa Hartplatzheld“ an die Torwand des ZDF–Sportstudios eingeladen. Am Samstag war er nun bei Moderatorin Dunja Hayali zu Gast. An der Torwand traf Jautz auf den deutschen Nationalspieler Benjamin Henrichs vom AS Monaco.

Ein riesiges Erlebnis für den 30-Jährigen. Nach der Übernachtung im Mainzer Hotel wurde er vom Fernsehteam abgeholt. Vor Maske und Einweisung hatte er die Möglichkeit an der Testtorwand zu üben. Zielsicher flog der Ball mehrmals durch das obere Loch und die Hoffnungen auf einen Erfolg gegen Studiogast Henrichs waren gegeben.

Youtube Senftenberger Kapitän Philipp Jautze schießt an der Torwand

Bis zum Start der Live-Sendung vertrieb man sich die Zeit im Small-Talk und schaute dann mit den weiteren Gästen das Sportstudio – coronabedingt – im Zuschauerraum am Fernseher.

Zu Gast bei Dunja Hayali

Als es soweit war und Philipp gerufen wurde stieg die Nervosität an. Die Löcher in der originalen Torwand sahen auf einmal viel kleiner aus, im leeren Studio neben Moderatorin Dunja Hayali war Studiogast Benjamin Henrichs zuerst dran und legte mit drei Treffern vor. Dies beeindruckte schon sehr und Philipp traf leider bei sechs Versuchen nicht und verlor das Duell.
Das allerdings wird die Erinnerung an einen besonderen Abend nicht trüben. Im Nachgang durften Philipp dem deutschen Nationalspieler noch die Knappenchronik überreichen und nach Erinnerungsfotos mit Spieler und Moderatorin ging es am Sonntagmorgen zurück in die Heimat.
Bei FSV Glückauf Brieske Senftenberg freut man sich derweil, dass 1,75 Millionen Menschen im ZDF das Sportstudio schauten und die Knappen wieder einmal als Werbeträger der Stadt Senftenberg fungieren konnten.