Das teilte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) mit. Noch nicht geklärt ist, ob es sich um eine Testversion oder um die tatsächlich eingesetzte Software handelt.

Hergestellt wurde der Staatstrojaner in Hessen. Produziert worden sei das Spionage-Programm mit großer Wahrscheinlichkeit von der Firma „DigiTask“, teilte ein Anwalt mit. Diese versorge die Behörden bereits seit Jahren mit der Software. Politik Seiten 2 & 6