Neben dem Rauchverbot spiele auch die Einführung von Ausweiskontrollen sowie die Konkurrenz durch gewerbliche Spielhallen eine Rolle. Durch die rückläufigen Umsätze an den Roulette-Tischen und den Automaten stehen auch dem Land weniger Gelder zur Verfügung. Im ersten Halbjahr seien 3,6 Millionen Euro aus Spielerlösen der Casinos an das Land geflossen. Den deutlichsten Rückgang bei den Erlösen habe die Spielbank in Cottbus zu verzeichnen. (dpa/bw)