Indes schloss Dietmar Woidke, Chef des SPD-Unterbezirks Spree-Neiße und Fraktionschef im Landtag, "persönliche Konsequenzen" auf der heutigen Vorstandssitzung nicht aus. Eig. Ber./ta Brandenburg