SPD-Fraktionsvize Ludwig Stiegler sagte, die Begeisterung für eine große Koalition unter CDU-Chefin Angela Merkel tendiere "gegen Null". In einem Rundfunk-Interview betonte er, dass "die Entscheidung über die Kanzlerfrage oder die Führungsstruktur überhaupt noch nicht ausgestanden ist". CDU-Generalsekretär Volker Kauder sagte auf n-tv: "Ich denke, dass wir auf einem guten Weg sind, dass wir mit der Bildung einer Regierung beginnen."
Der ehemalige CDU-Generalsekretär Heiner Geißler hat unterdessen in einem RUNDSCHAU-Interview gefordert, dass Angela Merkel als künftige Kanzlerin ihren neoliberalen Kurs verlassen müsse. Die Union brauche einen Erneuerungsprozess, um wieder Volkspartei zu werden.
(AFP/ta)