| 02:41 Uhr

Spaziergänger finden toten Wolf – verhungert

Bautzen. Spaziergänger haben am Samstag bei Rehnsdorf (Kreis Bautzen) einen toten Wolf gefunden. Das Tier starb an Auszehrung, teilte gestern das Kontaktbüro Wolfsregion Lausitz in Rietschen nach der Untersuchung des Kadavers mit. dpa/bl

Das Tier habe offenbar wegen einer Verletzung an der Innenseite der Lippen seit längerer Zeit weder Nahrung noch Wasser zu sich nehmen können und sei verhungert und verdurstet.

Indes musste der am Mittwoch an der Straße zwischen Bernsdorf und Leippe gefundene verletzte Wolfswelpe laut Kontaktbüro eingeschläfert werden. Bei der Untersuchung stellte der Tierarzt Knochenbrüche und innere Verletzungen fest, die eine Heilung des etwa fünf Monate alten Tieres ausschlossen, hieß es.