ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:35 Uhr

Sorbenrat lehnt Mindestzahl für Sprachunterricht ab

Peitz. Am Dienstag trifft sich der Sorbenrat des Landes Brandenburg in Peitz (Spree-Neiße). Bei einer öffentlichen Sondersitzung soll es ab 13. Jan Siegel

30 Uhr um die geplanten Einschränkungen des Sorbisch-Unterrichts durch das Land gehen.

Ausgangspunkt ist eine neue Verordnung in Brandenburg, die den Unterricht für die Minderheitensprache regelt. Darin sollen Mindestzahlen für den Sprachunterricht vorgegeben werden, die für Sorben und Wenden inakzeptabel sind. In Klassenstufen, in denen weniger als zwölf Schüler Sorbisch lernen wollen, könnte der Unterricht dann nicht mehr stattfinden. Das bedeute sogar im wendischen Kerngebiet den Wegfall des Sprachunterrichts.