Er bewertet die Unesco-Aufnahme "als Stärkung auch der touristischen Aktivitäten sowie als Gewinn für alle Sachsen und Brandenburger". Insgesamt hat Deutschland 27 Traditionen und Wissensformen in sein neues nationales Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.