In zwölf der 14 Landkreise in Brandenburg herrscht bereits die Warnstufe 3. Für die Landkreise Havelland und Potsdam-Mittelmark musste bereits die Stufe 4 ausgerufen werden. Ähnlich sieht es in Sachsen aus. Der zuständige Beauftragte des Landes, Raimund Engel, rechnet laut Dpa damit, dass ab Sonntag landesweit die Warnstufe 4 festgelegt wird, im Süden könnte es möglicherweise sogar die höchste Gefahrenstufe 5 werden.

In den vergangenen Tagen hat sich die Zahl der Waldbrände bereits erhöht. Am Freitag brannte es etwa bei Lichterfeld und Alt Schadow. Die Leitstelle befürchtet angesichts von Trockenheit, Wind und hohen Temperaturen weitere Einsätze. Seit Jahresbeginn wurden alleine in Brandenburg bereits 57 Waldbrände registriert; es waren 25 Hektar betroffen.